Neue Kurse                                                                                   

 

Mitgefühl kultivieren
Innere Stärke im Alltag

„Jeder von uns, gläubig oder nicht, braucht menschliche Zuneigung und Mitgefühl, denn Mitgefühl gibt uns innere Stärke, Hoffnung und inneren Frieden. Darum ist es für jeden Menschen unentbehrlich.“
14. Dalai Lama

  • Was ist Mitgefühl?
  • Warum ist Mitgefühl für uns, die Menschen um uns und für die ganze Welt so nutzbringend?
  • Wie können wir heilsamer leben?

Wir alle wollen glücklich sein und erfahren doch immer wieder Leid – sei es Krankheit, Schmerz, Verlust, Enttäuschung oder Unzufriedenheit. Tatsächlich sind wir aber nicht machtlos angesichts unserer Umstände.

Der Kurs zeigt, wie wir positive Geisteszustände wie Mitgefühl und Liebe kultivieren und uns für die Herausforderungen im Leben stärken können. Auf diese Weise verändern sich unsere Erfahrungen , aber auch unsere Reaktionen auf Lebensumstände und auf die Menschen um uns herum. Wenn wir die Kraft des Mitgefühls – Warmherzigkeit, Einfühlungsvermögen, Offenheit und Geistesgröße – kultivieren, können wir unser Leben und unsere Beziehungen grundlegend verbessern und damit auch die Welt ein wenig besser machen.

 17. September – 29. November 2015, Düsseldorf

 

Im Spiegel des Todes
Einführung in das tibetisch-buddhistische Verständnis von Tod und Sterben

Der Tod ist ein Spiegel, in dem der ganze Sinn des Lebens reflektiert wird.
Sogyal Rinpoche

  •  Haben wir uns schon einmal mit dem Phänomen Vergänglichkeit und Wandel auseinandergesetzt?
  • Kann uns die tibetisch-buddhistische Sicht auf Tod und Sterben eine neue Perspektive eröffnen?
  •  Ist uns bewusst, dass wir uns auf unseren eigenen oder den Tod von anderen vorbereiten und damit unsere Angst und Hilflosigkeit überwinden können?

Im Kurs werden grundlegende buddhistische Lehren vorgestellt, wie sie Sogyal Rinpoche in seinem Tibetischen Buch vom Leben und vom Sterben präsentiert. Sogyal Rinpoche hat darin Ratschläge für den Moment des Todes von verschiedensten tibetisch-buddhistischen Meistern zusammengefasst und sie sowohl für uns persönlich als auch universell anwendbar gemacht.

Der Kurs vermittelt Anleitungen zur Meditation sowie zur Praxis des essenziellen Phowa, einer Praxis für Heilung und den Moment des Todes. Sie können uns dabei helfen, uns auf den eigenen Tod vorzubereiten und Menschen zu begleiten, die im Sterben liegen – mit dem Ziel, dass wir oder die Menschen, die wir begleiten, mit geistigem Frieden und sogar Zuversicht sterben können.

Ein Wochenende zu diesem Thema mit Karin Behrendt und dem Spiritual Care Team // 11. – 13. Dezember 2015, Düsseldorf

 
Den spirituellen Pfad verstehen

„Wir alle haben das Karma, verschiedenen spirituellen Pfaden zu begegnen, und ich möchte Sie von ganzem Herzen bitten, mit völliger Aufrichtigkeit dem Weg zu folgen, der Sie am meisten inspiriert.“
Sogyal Rinpoche

  • Was ist ein authentischer spiritueller Pfad?
  • Was bedeutet es, Rigpa-SchülerIn zu sein?
  • Wer ist Sogyal Rinpoche, und was macht eine Lehrer-SchülerIn-Beziehung aus?

Der Kurs behandelt Fragen des buddhistischen Weges und bietet die Möglichkeit einer individuellen Auseinandersetzung mit dem Thema „Was ist ein authentischer spiritueller Pfad?“. Der in Rigpa angebotene buddhistische Pfad wird vorgestellt und wir ergründen gemeinsam, ob und wie wir uns darauf beziehen wollen. Handbuch des Kurses ist Das tibetische Buch vom Leben und vom Sterben.

Der Kurs richtet sich an alle, die im Rahmen der Kursreihe „Was Meditation wirklich ist“ Meditation erlernt, praktiziert und vertieft haben, und die überlegen, ob sie dem spirituellen Pfad, wie er in Rigpa angeboten wird, folgen wollen. Dieser Kurs ist auch für Rigpa-Schülerinnen und -Schüler geeignet, da er die essenziellen Grundlagen eines buddhistischen Pfades übersichtlich präsentiert und so das eigene Verständnis vom Pfad noch einmal geprüft werden kann.

11. September – 18. Dezember 2015, Köln

8. September – 8. Dezember 2015, Berlin

 

Elemente aller Kurse

  • angeleitete Meditationen bzw. Kontemplationen
  • kurze Videoausschnitte von Sogyal Rinpoche und anderen buddhistischen Lehrerinnen und Lehrer
  • Raum für persönliche Reflexionen, Austausch und Fragen
  • Hinweise zu praktischen Übungen im Alltag