Sie befinden sich hier:

Zum Wohle aller Wesen

Jedes Jahr kommen einige tausend Menschen in die Rigpa-Zentren in Deutschland, um mit der alten tibetischen Weisheit und ihre vielfältigen Methoden in Kontakt zu kommen. Menschen berichten über den unmittelbaren Nutzen, den das Üben und Anwenden von Meditation, Gewahrsein und Mitgefühl auf ihren Alltag haben.

Alles was wir tun – wie z.B. unsere offenen Meditationsabende in 19 deutschen Städten oder unser Angebot für Schulklassen in Berlin – entspringt dem Wunsch, zum Wohle aller fühlenden Wesens beizutragen. All das können wir nur durch die zahlreichen Spenden und die ehrenamtliche Mitarbeit aufrechterhalten.

Unterstütze auch du uns.

Vielen Dank!

Dharma Mati – Ort des Studiums und der Praxis

Die Spenden werden für den Erhalt des Dharma Mati eingesetzt. Dazu gehört auch die Unterstützung der täglichen Praxis, die von der im Haus lebenden spirituellen Gemeinschaft gehalten wird.

#

Das Dharma Mati ist das wichtigste und größte Zentrum in der deutschen Rigpa-Landschaft. Warum ist es so wichtig?

Das Zentrum ist ein offenes Haus, in dem jede*r sich den buddhistischen Lehren annähern oder einfach die ganz besondere Atmosphäre des Hauses genießen kann. Gleichzeitig ist es ein Ort des Studiums, der Praxis und des Fortbestehens einer lebendigen buddhistischen Tradition.

Was unterstützen wir mit deiner Spende?

  • Die sakrale Ausstattung des Zentrums ist vollständig mit Spenden finanziert. Dazu gehört auch die Buddha-Statue im großen Schreinraum, die niedergeschriebenen Worte des Buddha (Kangyur) sowie die Kommentare indischer Meister (tib. Tengyur). Sie erhalten die tibetisch-buddhistische Kultur und schaffen eine Umgebung, in der Menschen Ruhe und Transformation erfahren können, und sie strahlen Nutzen für die gesamte Welt aus. Es werden regelmäßig weitere Objekte erworben. In 2016 haben wir z.B. eine wunderschöne Statue von Guru Rinpoche anschaffen können.
  • Das Haus beherbergt eine spirituelle Gemeinschaft, die täglich ca. zwei Stunden buddhistischen Übungen widmet. Diese werden unter anderem auf Verstorbene und Menschen in Not, dem Fortbestehen der buddhistischen Tradition sowie dem Weltfrieden ausgerichtet.
  • Regelmäßig besuchen uns Schulklassen und andere Gruppen, die eine kostenfreie 1,5- bis 2-stündige Einführung in die buddhistische Tradition erhalten.

Dies sind die wichtigsten Projekte, die wir mit deiner Spende unterstützen. Weitere Projekte sind der Erhalt und die Pflege des Gartens, die offenen Angebote, die ehrenamtlich gehalten werden, sowie der Erhalt des Hauses.

Erhalt der tibetisch-buddhistischen Praxis-Tradition

Regelmäßig finden umfangreiche Vajrayana-Praktiken entsprechend einer authentischen Praxislinie statt. Sie sind dem Frieden in uns selbst, sowie der gesamten Welt gewidmet.

#

Im Dharma Mati und in anderen Zentren in Deutschland finden jährlich auch mehrtätige buddhistische Praktiken statt, sogenannte Drupchös.

Zwischen zehn und 40 erfahrene Praktizierende kommen zwischen drei und sieben Tagen zusammen und kreieren gemeinsam den angemessenen Rahmen für die Praxis, sie halten die authentischen Rituale und richten ihren Geist auf den jeweiligen speziellen Aspekt der Praxis aus. Wenn diese Praktiken um das Tibetische Neujahr (tib. Losar) stattfinden, dienen sie zumeist der Abwendung alles Negativen des alten Jahres und dem Begrüßen des neuen Jahres. Sie sind darüber hinaus auch immer dem Frieden in uns selbst sowie in der gesamten Welt ausgerichtet.

Mit deiner Spende kannst du einen Wunsch verbinden: Schicke eine E-Mail an spende@rigpa.de mit Namen, Betrag, Verwendungszweck. Füge eine kurze Widmung hinzu, die dann während der Praxis vorgelesen wird.

Sukhavati – Zentrum für Spiritual Care

Sukhavati ist ein heilsamer Ort, an dem Krankheit, Pflegebedürftigkeit und Sterben ihren Raum haben können. Ein Haus des Lebens und der Gemeinschaft, ein Ort der Stille und der inneren Einkehr.

www.sukhavati.eu

#

Am Scharmützelsee in Bad Saarow hat im Mai 2016 das erste Zentrum für Spiritual Care in Deutschland eröffnet – ein Haus des Lebens und der Gemeinschaft, ein Ort der Stille und der inneren Einkehr. Sukhavati ist ein heilsamer Ort, an dem Krankheit, Pflegebedürftigkeit und Sterben ihren Raum haben können. Ein Ort, an dem all dies zugleich nur eine Facette des Lebens ist. Ein Ort, an dem jede*r Bewohner*in Teil einer spirituellen Gemeinschaft ist, die füreinander sorgt. Menschen jeder Konfession können Erholung und neue Kraft finden.

Das Haus befindet sich noch im Aufbau. Mit deiner Spende unterstützt du die Etablierung und Fortführung dieser Idee.

www.sukhavati.eu

Lerab Ling – Studien- und Kulturzentrum

Lerab Ling in Südfrankreich zählt zu den führenden Studien- und Kulturzentren der tibetisch-buddhistischen Tradition in Europa.

www.lerabling.org

#

Lerab Ling zählt zu den führenden Studien- und Kulturzentren der tibetisch-buddhistischen Tradition in Europa. Lerab Ling ist ein authentischer Tempel, der sowohl einer interessierten Öffentlichkeit die tibetisch-buddhistische Tradition näherbringt, als auch das Zentrum der weltweiten Rigpa-Gemeinschaft (Sangha) ist. Täglich kommen Menschen aus der ganzen Welt zusammen, um die buddhistische Tradition zu üben und anzuwenden, und sie somit am Leben zu erhalten und weiterzugeben.

Dzogchen Beara

Dzogchen Beara ist ein buddhistisches Meditations-Zentrum im Südwesten Irlands und bietet Reihe von Unterkunftsmöglichkeiten sowie ein ganzjähriges Veranstaltungsprogramm.

www.dzogchenbeara.org

#

Dzogchen Beara ist ein buddhistisches Meditationszentrum auf der wilden und wunderschönen Beara Halbinsel im Landkreis Cork (Irland). Das Zentrum befindet sich hoch auf den Klippen mit einem atemberaubenden Blick auf den Atlantischen Ozean.

Für Besucher*innen stehen verschiedenste Unterkünfte bereit, und das Zentrum bietet über das ganze Jahr ein Programm mit Retreats, Seminaren, Workshops und beruflichen Trainings.

Derzeit entsteht in Dzogchen Beara ein Tempel in der Tradition tibetischer Klöster. Hiermit wird der Erhalt der buddhistischen Lehren weit in die Zukunft gesichert und enormer Nutzen für die gesamte Welt geschaffen werden.

www.dzogchenbeara.org

Rigpa Spezialfonds

Wenn du es Rigpa e.V. überlassen möchtest, wofür deine Zuwendung wirksam eingesetzt wird, dann ist der Rigpa-Spezialfonds das Richtige für dich. Alle unsere Projekte sind auf das Wohlergehen aller fühlenden Wesen ausgerichtet.

Jede deiner Spenden an den Rigpa e.V. ist steuerlich abzugsfähig. Eine Bescheinigung geht dir automatisch bis zum 31. März des Folgejahres zu. Bei Jahresbeträgen unter 200 Euro genügt der Überweisungsträger oder der Kontoauszug als Nachweis für das Finanzamt.