Online-Programm

Wie können wir inmitten der Coronavirus-Pandemie
ruhig und geerdet bleiben und die Offenheit
und den Mut finden, uns um andere zu kümmern?

Sie befinden sich hier:

„Das Wichtigste ist unser Geist, alles hängt vom Geist ab. Wenn wir unseren Geist beruhigen können, dann werden auf der Grundlage eines ruhigen Geistes auch Ängste und Krankheiten besänftigt.“

– Orgyen Tobgyal Rinpoche, in seinem Rat zum Umgang mit der Coronavirus-Pandemie, März 2020

Höhepunkte

Offene Angebote

Wie die Rigpa-Gemeinschaft verbunden bleiben kann

Auch wenn wir uns nicht persönlich in unseren Zentren versammeln und physisch treffen können, so gibt es doch viele Möglichkeiten, wie die Rigpa-Sangha in Verbindung bleiben kann.

Online-Kurse und -Treffen:
Die Zentren und Teams von Rigpa Deutschland stellen auf nationaler und lokaler Ebene ein wachsendes Angebot an Veranstaltungen per Zoom für die Öffentlichkeit und die Sangha zur Verfügung.

Aktuelle Informationen zu den Online-Veranstaltungen gibt es im Sangha-Newsletter von Rigpa Deutschland, euren lokalen Städte-Newslettern und hier auf der Rigpa-Website auf den jeweiligen Kalender-Webseiten (Bsp.: https://www.rigpa.de/zentren/hamburg/kalender-hamburg/)

Ihr könnt euch auch per Streaming gemeinsam mit der weltweiten Sangha zur Praxis treffen. Einzelheiten zu den regelmäßigen Praxis-Streamings findet ihr hier.

Viele Sangha-Mitgliedern nutzen außerdem Whatsapp-, Telegram- oder andere Chatgruppen, um sich online zu treffen, gemeinsam zu studieren und zu praktizieren, oder einfach, um mit Sangha-Freunden überall auf der Welt in Kontakt zu bleiben.

Gesamtes Programm online